Wahret das Absackertum
In der Geselligkeit und Gastlichkeit liegt die Kultur des Absackertums begründet. Lasset uns diesen einzigartigen Brauch hegen und pflegen, gute Gastgeber sein und stets das Beste zum Schluss genießen.
Ein alter Brauch ist neu geboren
In der deutschen Trinkkultur wird Absacker (Scheidebecher, Schlürschluck) umgangssprachlich als das letzte Getränk bezeichnet, das bei einer Feier, einer Veranstaltung oder einem gemütlichen Beisammensein zum Abschied getrunken wird. In Österreich spricht man vom Fluchtachterl, in der Schweiz vom Herrgöttli.
Gilde für das Absackertum
Gründungsmitglieder: Micky Rosen, Eberhard Gienger, Rolf Fritsch, Hans-Peter Wodarz, Prof. Dr. Jo Groebel, Christian Lohse, Andreas Lanninger und Karlheinz Hauser.
Impressum / Kontakt